Productivity & New Work Workation in Kapstadt: Das steckt hinter dem Hype

Workation in Kapstadt: Das steckt hinter dem Hype

Spätestens mit dem letzten Winter ist Kapstadt zur inoffiziellen Workation-Hauptstadt der Digitalszene geworden. Aber was steckt hinter diesem neuen Hype, der die halbe Business-Welt ans andere Ende der Erde zieht? Wir haben uns das Phänomen „Workation in Kapstadt“ genauer angesehen und verraten, ob es wirklich eine Reise wert ist – und was es zu beachten gibt.

Wer einen LinkedIn-Account besitzt, kennt sie: Diese traumhaften Bilder und Videos von strahlend weißen Stränden, malerischen Bergkulissen und Digital Nomads, die ihre Zoom-Calls scheinbar direkt vom Surfbrett aus führen. Seit der Corona-Pandemie und dem Aufstieg des Homeoffice sind Workations auf einem nie dagewesenen Hoch. Immerhin ist so eine Reise eine wunderbare Gelegenheit, seinen Alltag für ein paar Wochen oder sogar Monate in ein schickes Ferienhaus am Meer zu verlegen. Und Kapstadt, so scheint es, ist der neue Place To Be für jeden Young Professional, der oder die etwas auf sich hält. 

Eine Arbeitsatmosphäre der Extraklasse

Der Reiz einer Workation liegt in der idealen Verbindung von Arbeit und Freizeit und genau hier punktet Kapstadt auf ganzer Linie: Die südafrikanische Hauptstadt bietet eine Fülle an inspirierenden Arbeitsorten, von hippen Cafés und trendigen Co-Working Spaces bis hin zu voll ausgestatteten Workation-Villen und malerischen Plätzen direkt am Strand. Und das Beste: Überall trifft man schnell auf Gleichgesinnte aus aller Welt, die ebenfalls auf der Suche nach neuen Erfahrungen und beruflichen Kontakten sind.

Ein weiterer Pluspunkt, der jedes Jahr hunderte Digital Nomads nach Kapstadt zieht, ist die Zeitzone. Im europäischen Winter ist Kapstadt uns lediglich eine Stunde voraus und im Sommer besteht sogar Zeitgleichheit. Im Gegensatz zu anderen Traumzielen wie Bali oder den USA kann man hier also ohne Einschränkung am Firmenalltag teilnehmen – ein gutes Verkaufsargument beim Chef oder der Chefin! 

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Warum sich Konzernchefs beim Thema Arbeitszeit gern mal in die Tasche lügen Productivity & New Work
Warum sich Konzernchefs beim Thema Arbeitszeit gern mal in die Tasche lügen
Mehr Diversität am Arbeitsplatz: 4 Vorteile, von denen Unternehmen profitieren  Productivity & New Work
Mehr Diversität am Arbeitsplatz: 4 Vorteile, von denen Unternehmen profitieren 
Fake Work: Viel Mühe, wenig Nutzen Productivity & New Work
Fake Work: Viel Mühe, wenig Nutzen
Der Teilzeit Trend – Immer weniger Menschen arbeiten in Vollzeit Productivity & New Work
Der Teilzeit Trend – Immer weniger Menschen arbeiten in Vollzeit
5 Strategien für erfolgreiches Auslandsrecruiting: Warum der Blick über die Grenzen hinaus lohnt Productivity & New Work
5 Strategien für erfolgreiches Auslandsrecruiting: Warum der Blick über die Grenzen hinaus lohnt