Random & Fun Tochter wünscht sich eine Katze und legt Eltern eine perfekte Power-Point-Präsentation vor

Tochter wünscht sich eine Katze und legt Eltern eine perfekte Power-Point-Präsentation vor

Es ist ein Folterwerkzeug und die kleine Schwester von Excel: Die Rede ist von Power Point. In jedem Meeting anwesend, ist die Präsentation eigentlich nur dazu da, mit ihrer schicken Aufmachung von den inhaltsleeren Folien abzulenken. Und dennoch wirkt ein Vortrag mit Power Point gleich professioneller.

Das machte sich auch die Tochter des Country Managers von Nextdoor, Christopher Doyle, aus Kanada zunutze. Sie wünscht sich eine Katze. Um ihre Eltern für den neuen Familiennachwuchs zu überzeugen, stellte sie eine Präsentation mit den wichtigsten Argumenten zusammen.

Im Gegensatz zu manch anderen Büromenschen, die ganze Sätze auf Folien draufpacken, kommt die Power Point von Doyles Tochter ohne viel Chichi aus und ist auch noch logisch aufgebaut. Sie startet mit den Vorteilen von Katzen als Haustieren. Der wohl wichtigste Punkt: Haustiere senken das Stresslevel und machen glücklich. Damit hat sie eigentlich schon gewonnen.

Nachdem alle sachlichen Argumente abgehakt sind, folgt ein emotionaler Appell: Sie erinnert ihre Eltern, dass sie ihr eigentlich schon vor fünf Jahren einen Hamster versprochen hatten. Nach einer knackigen Zusammenfassung kommt noch ein Katzenbild, fertig ist das perfekte Storytelling.

Hat die Power Point überzeugt?

Gute Argumente, ein Spannungsbogen und emotionale Relevanz – die Präsentation enthält alles, was es benötigt, um als Siegerin aus dem Familienmeeting herauszugehen. Ob das geklappt hat?

Auf Nachfrage von Nutzer*innen twitterte Doyle, dass sie dabei sind, eine schwarze Katze zu adoptieren. Pitch gewonnen.

Falls ihr euch einen Bürohund wünscht, dann wisst ihr ja jetzt, wie ihr die Sache am besten angeht.

Das könnte dich auch interessieren

Behörden veröffentlichen Mugshot von Trump – sein Team macht Shirts draus Random & Fun
Behörden veröffentlichen Mugshot von Trump – sein Team macht Shirts draus
Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre Random & Fun
Das “Peter-Prinzip” oder warum Dwight Schrute ein schlechter Manager wäre
8 Red-Flags beim Chatten mit Matches, bei denen ihr schnell das Weite suchen solltet Random & Fun
8 Red-Flags beim Chatten mit Matches, bei denen ihr schnell das Weite suchen solltet
Jeremy Fragrance postet Fotos mit rechtsextremen Politikern auf Instagram Random & Fun
Jeremy Fragrance postet Fotos mit rechtsextremen Politikern auf Instagram
Namen vergessen? 11 alternative Ideen, eure Kolleg:innen anzuschreiben Random & Fun
Namen vergessen? 11 alternative Ideen, eure Kolleg:innen anzuschreiben