Not macht erfinderisch: Erster virenfreier Kugelschreiber wird produziert

Wir alle sind es mittlerweile gewöhnt, in Restaurants oder Bars unsere Kontaktdaten einzutragen, um bei Coronafällen informiert zu werden. Dabei wandern die Kugelschreiber von Besucher*in zu Besucher*in, häufig ohne desinifiziert zu werden und fungieren so als Keim- und Virenschleuder.

Das deutsche Unternehmen Messmer Pen aus Emmedingen liefert jetzt eine virenfreie Alternative zu herkömmlichen Kugelschreibern, die auch Coronaviren unschädlich machen soll. „Auf dem normalen Kunststoff sind Coronaviren fünf Tage nachweisbar und bei uns werden die Coronaviren quasi sofort durch den Kunststoff beschossen“, erklärt ein Mitarbeiter. Welche Komponente des Kunststoffes dabei so antiviral wirkt, bleibt allerdings ein Betriebsgeheimnis.

(Credits: Messmer Pen GmbH)

Am Anfang der Coronakrise kämpfte Messmer Pen mit sinkenden Absätzen. Durch ihren Erfindergeist können die Verluste nun mit dem weltweit ersten antiviralen Kugelschreiber abgedämpft werden. Vor allem Arztpraxen, Kliniken und Gemeinden sollen an dem Produkt interessiert sein und bereits bestellt haben.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder