Life & Style Vilnius heißt gefeuerte Mitarbeitende von Twitter und Meta willkommen

Vilnius heißt gefeuerte Mitarbeitende von Twitter und Meta willkommen

Traf die Entlassungswelle vor einigen Monaten noch hauptsächlich Startups wie Gorilla oder Klarna, werden jetzt auch bei den Big Playern tausende Mitarbeitende gefeuert. Bei Twitter beispielsweise entließ Elon Musk zunächst 50 Prozent der Belegschaft, holte dann einen Teil wieder zurück, der versehentlich gefeuert wurde und jetzt stellt er Mitarbeitenden ein Ultimatum, das runtergebrochen bedeutet: Überstunden oder arbeitslos. Bei Meta hingegen verlief der Prozess ohne derartiges Chaos. Dennoch müssen 13 Prozent der Belegschaft gehen.

All das bedeutet, dass viele Top-Talente auf Stellensuche sind. Die Stadt Vilnius spielt daher momentan auf Instagram Werbung aus, die passender nicht sein könnte: Wer von Twitter oder Meta gefeuert wurde, könne nach Vilnius ziehen. Startups, Scaleups und Unicorns mit Sitz in Vilnius könnten direkt Leute einstellen, außerdem gebe es eine Willkommensprämie von 3.000 Euro.

Aufgelistet werden in der Instagram-Werbung noch weitere Vorteile der Hauptstadt in Litauen: Nummer Eins in der Fintech-Szene in Europa, die grünste Hauptsdtadt in Europa, 85 Prozent der Arbeitenden sprechen Englisch und Vilnius ist unter den Top-10-Städten, was die Work-Life-Balance betrifft.

Auf der Webseite von Go Vilnius finden sich außerdem viele Informationen zu Anlaufstellen wie und wo man sowohl einen Job als auch Anschluss in Vilnius findet. Definitiv ein smarter Move, um Mitarbeitende zu werben.

Das könnte dich auch interessieren

Jugend in Grünheide fordert Rave-Keller von Elon Musk Life & Style
Jugend in Grünheide fordert Rave-Keller von Elon Musk
Warum ihr die Netflix-Serie „Kleo“ unbedingt sehen solltet Life & Style
Warum ihr die Netflix-Serie „Kleo“ unbedingt sehen solltet
„Economist“-Ranking: In diesen zehn Städten ist die Lebensqualität besonders hoch Life & Style
„Economist“-Ranking: In diesen zehn Städten ist die Lebensqualität besonders hoch