Life & Style Fünf Job-Lektionen aus „Beef“: Wenn Wut zum Tool wird

Fünf Job-Lektionen aus „Beef“: Wenn Wut zum Tool wird

Achtung heiß und fettig! Netflix neue Serie „Beef“ zeigt auf hervorragende Weise, wie finanzieller und gesellschaftlicher Druck Menschen in einen regelrechten Wutrausch treiben können. Die Serie zählt nach Angaben von Variety, in 87 Ländern zu den Netlfix-Top-10 und wurde aktuell über 70 Millionen Stunden gestreamt. Wir finden: Der Hype ist absolut gerechtfertigt und haben die Serie auf Businesslektionen für euch geprüft.

Dieser Artikel wird Spoiler enthalten! Wer die Serie noch nicht gesehen hat, erledigt das am Besten zuerst und kann sich dann ganz diesem Beitrag widmen.

Es war einmal ein Streit auf dem Parkplatz…

Es startet als Road-Rage-Comedy. Auf einem Parkplatz treffen Danny Cho (Steven Yeun) und Amy Lau (Ali Wong) aufeinander. Die Frage, wer wem die Vorfahrt genommen hat, wird schnell zum ersten Streitpunkt der Beiden. Wildes Gehupe und Stinkefinger führen zu einer Verfolgungsjagd durch die Stadt. Als Amy entwischt, ist für Danny klar: Er möchte Rache. Was dann folgt ist ein regelrechter Rachefeldzug, bei dem Amy und Danny sich über zehn Folgen hinweg rein gar nichts schenken. Während Amy gerade dabei ist ihr Unternehmen für zehn Millionen Dollar zu verkaufen, kämpft Danny darum endlich den Karrieredurchbruch zu schaffen und kratzt immer wieder am Existenzminimum.

Frustriert, gebeutelt und geknechtet

Beinahe alle Charaktere sind sichtlich frustriert. Dannys Bruder Paul (Young Mazino), weil er nie aufs College gehen konnte. Amys Ehemann George (Joseph Lee), weil er nicht wie sein Vater ein angesehener Künstler wurde. Sogar Amys Tochter June (Remy Holt), die nur Zeit mit ihrer überarbeiteten Mutter verbringen möchte, ist genervt. Regisseur Lee Sung Jin hält den Finger auf diese Gefühle und bohrt in den Wunden der Charaktere. Es ist eine Kritik an den Machtstrukturen der Arbeitswelt und dem Druck, dem die Personen ausgesetzt sind.

Amy Lau möchte sich endlich auf ihrem Erfolg ausruhen und Zeit mit ihrer Familie verbringen. Sie bewahrt eine freundliche und zuvorkommende Fassade, jedoch kämpft sie mit den Erwartungen ihres Umfeldes. Beispielsweise wünscht sie sich die Anerkennung ihrer Schwiegermutter, die allerdings alles Mögliche an Amys Zuhause auzusetzen hat.

Danny Cho wünscht sich die Anerkennung seiner Eltern und möchte ihnen ein Haus bauen. Er scheint jedoch kein Glück auf dem Arbeitsmarkt zu haben und sucht verzweifelt nach einer Chance, um sich zu beweisen. Im Laufe der Serie gibt er außerdem zu Suizidgedanken zu haben.

Hier geht es zu den fünf Job-Lektionen:

#1 Wut kann dein Weg zum Ziel sein

Wut steht den Figuren in der Serie ziemlich im Weg. Wut spielt jedoch auch eine wichtige Rolle. Durch diese Emotion lernen wir beispielsweise Grenzen zu setzen, Warnsignale zu zeigen und innere Spannung abzubauen. Wenn wir uns im Arbeitsalltag über einen Zustand oder eine Kolleg:in ärgern, ist es wichtig dies nicht zu ignorieren. Wichtig ist: Warum bin ich wütend? In der Serie wirkt es, als ob die Charaktere aufeinander wütend seien. Es scheint jedoch eher als wäre der Rachefeldzug nur eine gelungene Ablenkung, von ihren eigentlichen Problemen.

#2 Pflege die Beziehung zu Businesspartnern

Amy Lau ist eine erfolgreiche Entrepreneurin und hat sich eine Marke aufgebaut, bei der es um den Verkauf von Pflanzen geht. Sie ist kurz davor ihr Unternehmen für zehn Millionen Dollar zu verkaufen. Die potenzielle Käuferin, Milliardärin Jordan (Maria Bello), hat dabei besondere Wünsche. Unter anderem möchte sie den berühmten „Tamago Stuhl“, der von Amys Schwiegervater angefertigt wurde, besitzen. Erst als Jordan den in die Finger bekommt, ist der Deal unter Dach und Fach. Was sind unabdingbare Elemente eines Business-Deals? Womit steht und fällt ein Vertrag? „Beef“ zeigt, dass es manchmal nicht nur um das Aushandeln von Vertragsbedingungen geht.

#3 Mentale Gesundheit hat prio – lieben wir

Amy und Danny hatten eine konfliktreiche Kindheit und stehen unter enormen Leistungsdruck. Das hat Folgen. Danny erzählt, dass er Suizidgedanken hat. Amy mastubiert gerne mit einer geladenen Waffe in der Hand, um einen Adrenalinrausch zu spüren. Absolut kein Kink-Shaming an dieser Stelle, aber die Szene zeigt wie instabil Amys Zustand zu diesem Zeitpunkt ist. Aber was lernen wir daraus? Mentale Gesundheit ist wichtig und sich darum zu kümmern ist unabdingbar. Burnout, Überforderung, Quiet Quitting – Themen die immer wieder in der Arbeitswelt hochkommen. Hier geht es zu fünf Tipps, für eine bessere mentale Gesundheit am Abeitsplatz.

#4 Der Tag nach dem Absturz kommt

An einigen Tagen geht alles schief auf der Arbeit. To-Dos werden nicht rechtzeitig fertig oder die Technik spielt einfach nicht mit. Das kann sehr frustrierend sein und die eigene Laune ganz schön runterziehen. Amys und Dannys Fehler sorgen sogar dafür, dass sich ihre Liebsten von ihnen abwenden. Amys Ehemann verlässt sie und Dannys Traumhaus brennt nieder. Beide sind verzweifelt und am Boden. Für sie gilt allerdings auch, dass es einen Tag danach gibt, an dem sie neu entscheiden können. Okay, beide entscheiden sich zunächst für noch mehr Wut und Rache, aber selbst danach folgt ein neuer Tag. Bedeutet kurz gesagt: Auch wenn heute alles schief geht, kann morgen von vorne begonnen werden.

#5 Wie viel hast du mit deinem „Feind“ gemeinsam?

Manchmal gibt es diese eine Person im Arbeitsumfeld, mit der es einfach nicht passt. Da kann niemand was dafür, aber auf beruflicher Ebene, kommt man einfach auf keinen grünen Zweig. Kommunikation könnte die Lösung sein. Gefangen in ihren Rachefeldzügen, schaukeln sich Amy und Danny immer weiter hoch. Nach einem Autounfall sind sie auf die Unterstützung der anderen Person angewiesen und sprechen das erste Mal über ihre Leben und Gefühle. Sie merken, dass sie ein tiefes Verständnis für die gegenseitige Wut haben. Es hilft ihnen den Streit beiseite zu schaffen und zusammenzuarbeiten.

Wer die Serie noch nicht gesehen hat und jetzt neugierig ist, findet den Trailer hier.

Das könnte dich auch interessieren

10 Bücher, Serien und Podcasts für euren Kultursommer 2023 Life & Style
10 Bücher, Serien und Podcasts für euren Kultursommer 2023
Immer mehr Deutsche wandern aus Life & Style
Immer mehr Deutsche wandern aus
McDonald’s hebt ab – Fast-Food-Riese testet neues Café-Konzept “CosMc” in den USA Life & Style
McDonald’s hebt ab – Fast-Food-Riese testet neues Café-Konzept “CosMc” in den USA
Irland macht Ernst: Wie man dort ab 2026 die Bürger vor Alkohol schützen will Life & Style
Irland macht Ernst: Wie man dort ab 2026 die Bürger vor Alkohol schützen will
Mobbing am Arbeitsplatz: 7 Schritte, was man dagegen unternehmen kann  Life & Style
Mobbing am Arbeitsplatz: 7 Schritte, was man dagegen unternehmen kann