Productivity & New Work Who is who? Hier kommen neun Charaktere, die in Teams nützlich sind

Who is who? Hier kommen neun Charaktere, die in Teams nützlich sind

Die neun Charakterrollen beziehen sich auf die Forschung des Sozialwissenschaftlers Meredith Belbin, nach dem die Teammitglieder drei Bereiche abdecken sollten: Eine Person aus dem Team muss kommunikationsorientiert sein, eine andere wissensorientiert, eine dritte handlungsorientiert. Welche Person seid ihr? Lest dazu hier das Interview mit der Leadership-Expertin Saskia Vellguth, in dem sie erklärt, wie Arbeitgeber*innen das perfekte Team zusammenstellen – und warum man nie zu wenig gemeinsam feiern kann.

1 / 9
1 / 9

Teamworker: Die erste von drei kommunikationsorientierten Rollen ist ein*e empathische*r Diplomat*in, der*die alles zusammenhält, allerdings unentschlossen und entscheidungsschwach ist.

2 / 9
2 / 9

Co-ordinator: Eine Person, die weiß, wer welche Aufgabe bekommen muss, damit man zur Lösung kommt. Ihr Top-down-Verhalten sagt aber nicht jedem im Team zu.

3 / 9
3 / 9

Ressource Investigator: Wegbereiter*in und Weichensteller*in mit den Kontakten nach außen. Neugierig, aber auch leicht zu langweilen.

4 / 9
4 / 9

Monitor Evaluator: Die drei wissensorientierten Rollen starten mit dem*der Beobachter*in: urteilsstark, aber nur schwer für Dinge außerhalb des Fokus zu begeistern.

5 / 9
5 / 9

Specialist: Die Person mit dem Fachwissen und dem Feuer fürs Thema. Schattenseite der Expertise: verliert sich gerne in Details.

6 / 9
6 / 9

Plant: Ein*e Kreative Querdenker*in, der*die Wege aus Sackgassen findet. Aber auch sehr von sich überzeugt und kritikunfähig ist.

7 / 9
7 / 9

Implementer: Die drei handlungsorientierten Rollen beginnen mit dem*der strukturierten Umsetzer*in, der tut, was getan werden muss, aber Unbekanntes scheut.

8 / 9
8 / 9

Finisher: Der*Die Perfektionist*in - gewissenhaft, reißt nie die Deadline. Erwartet das auch vom Team, das vom Kontrollwahn genervt ist.

9 / 9
9 / 9

Shaper: Macher*in mit Mut, Entschlossenheit und Willen, dass es gut wird. Macht darum Druck und agiert mitunter autoritär.

Das könnte dich auch interessieren

5 Skills, die Arbeitnehmende im Jahr 2024 voranbringen Productivity & New Work
5 Skills, die Arbeitnehmende im Jahr 2024 voranbringen
Toxisches Arbeitsumfeld – Wie man es erkennt und sich daraus befreit Productivity & New Work
Toxisches Arbeitsumfeld – Wie man es erkennt und sich daraus befreit
Die Bedeutung des Digital Mindsets in der Arbeitswelt Productivity & New Work
Die Bedeutung des Digital Mindsets in der Arbeitswelt
5 Tipps, wie Meetings produktiver gestaltet werden können Productivity & New Work
5 Tipps, wie Meetings produktiver gestaltet werden können
Vier-Tage-Woche: „Nur Zeit aus unserem Pensum zu streichen, ist völlig unrealistisch“ Productivity & New Work
Vier-Tage-Woche: „Nur Zeit aus unserem Pensum zu streichen, ist völlig unrealistisch“