Who is who? Hier kommen neun Charaktere, die in Teams nützlich sind

Die neun Charakterrollen beziehen sich auf die Forschung des Sozialwissenschaftlers Meredith Belbin, nach dem die Teammitglieder drei Bereiche abdecken sollten: Einer muss kommunikationsorientiert sein, ein anderer wissensorientiert, ein dritter handlungsorientiert. Lest dazu das Interview mit der Leadership-Expertin Saskia Vellguth, in dem sie erklärt, wie Arbeitgeber*innen das perfekte Team zusammenstellen – und warum man nie zu wenig gemeinsam feiern kann.

Teamworker

Die erste von drei kommunikationsorientierten Rollen ist der empathische Diplomat, der alles zusammenhält, allerdings unentschlossen und entscheidungsschwach ist.

Co-ordinator

Er weiß, wer welche Aufgabe bekommen muss, damit man zur Lösung kommt. Sein Top-down-Verhalten sagt aber nicht jedem im Team zu.

Ressource Investigator

Wegbereiter und Weichensteller mit den Kontakten nach außen. Neugierig, aber auch leicht zu langweilen.

Monitor Evaluator

Die drei wissensorientierten Rollen starten mit dem Beobachter: urteilsstark, aber nur schwer für Dinge außerhalb seines Fokus zu begeistern.

 

 

Mehr Charaktere gibts auf der nächsten Seite.


Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder