Life & Style Das sind die dreistesten „Mogelpackungen des Jahres“

Das sind die dreistesten „Mogelpackungen des Jahres“

Auch in diesem Jahr zeichnet die Verbraucherzentrale Hamburg wieder die „Mogelpackung des Jahres“ aus. Produkte also, die nach mehr Inhalt aussehen, als eigentlich drin ist, sogenannte Luftpackungen, oder bei denen es versteckte Preiserhöhungen gab. Heißt: Gleicher Preis, weniger Inhalt. Ein echter Schocker: Sogar vor Kindern, Katzen und dem Milka Schmunzelhasen machten diese versteckten Preiserhöhungen nicht halt.

Mogelpackungen sind Usus in der B2C-Welt. Im Jahr 2020 gingen allein bei der Verbraucherzentrale Hamburg insgesamt rund 3.000 Beschwerden über Mogelpackungen ein. Zur Mogelpackung 2019 wurde übrigens das Fertiggericht „Klassiker Spaghetti“ von Mirácoli gewählt.

Leicht zu erkennen sind Mogelpackungen nicht. Nur wer das Kleingedruckte genau liest und sich an die frühere Füllmenge erinnert, hat eine Chance, dem Hersteller auf die Schliche zu kommen. Besonders dreist sind versteckte Preiserhöhungen daher bei Saisonartikeln, weil es bei denen in der Regel keine Vergleichsmöglichkeit gibt.

Bei der Preisgestaltung der Mogelpackungen spielen aber nicht nur die Marken selbst eine Rolle, denn die geben grundsätzlich nur eine unverbindliche Preisempfehlung für ihre Produkte ab. Die endgültigen Verkaufspreise bestimmen die Supermärkte und Drogerien selbst. So entsteht eine win-win-Situation für Händler und Hersteller – auf Kosten der Verbraucher.

Mogelpackung 2020 – das sind die Kandidaten

Folgende Kandidaten stehen für die „Mogelpackung des Jahres 2020“ zur Wahl:

  • Kandidat 1: Milka Osterhase & Weihnachtsmann von Mondelez: Die Schokofiguren sind kleiner und damit um bis zu 36 Prozent teurer geworden.
  • Kandidat 2: Frucht Müsli von Seitenbacher: Nur noch 750 statt 1.000 Gramm und zusätzlich ein höherer Preis. Unterm Strich bis zu 75 Prozent teurer.
  • Kandidat 3: Bifi Minisalami von Jack Link’s: Sechser- statt Fünfer-Pack, aber die einzelne Minisalami kleiner – Verwirrung pur. Teurer ist sie auf jeden Fall.
  • Kandidat 4: Kinder Schokolade von Ferrero: Füllmengenkarussell bei der Kinder Schokolade mit einer 30-prozentigen Preiserhöhung in den letzten fünf Jahren.
  • Kandidat 5: Whiskas Knuspertaschen von Mars: Weniger drin, Preis gleich und damit 20 Prozent teurer. Der Klassiker unter den Mogelpackungen.

Bei der Auswahl der „Mogelpackung des Jahres“ können wir als Verbraucher*innen selbst mitbestimmen. Zwischen 6. und 24. Januar sind die digitalen Wahlurnen hier geöffnet. Am 25. Januar wird der Negativpreis dann verliehen. Doch in diesem Fall freuen sich sicherlich nur die Plätze zwei bis fünf.

Das könnte dich auch interessieren

Bargeldlose Zukunft? Was sich dafür hierzulande noch ändern muss Life & Style
Bargeldlose Zukunft? Was sich dafür hierzulande noch ändern muss
„Wenn man etwas schon immer so gemacht hat, dann ist es wahrscheinlich falsch“ Life & Style
„Wenn man etwas schon immer so gemacht hat, dann ist es wahrscheinlich falsch“
Das neue Startup von Joko Winterscheidt verkauft Schokoriegel Life & Style
Das neue Startup von Joko Winterscheidt verkauft Schokoriegel